Krötenzaun am Südeweg

Zum Schutz der wandernden Frösche und Kröten wurde ein Krötenzaun errichtet. mehr

Wiedervernässung des Tannenhausener Moores

53 Hektar wertvollen Hochmoores werden in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt. mehr

Kartierung von Tag- und Nachtfaltern in Aurich

In einem Auricher Moorgebiet kartiert der NABU Aurich die Falter. mehr



Buchvorstellung

Rüdiger Herrmann, langjähriger Vorsitzender der Gruppe Aurich im
Naturschutzbund, hat das Buch
Naturschutz vor Ort
NABU Nachrichten aus Aurich
von 1942 bis 2019
geschrieben und möchte es am
Freitag, den 21. Februar 2020
um 19:00 Uhr
im Gemeindesaal der Ev.-ref. Kirche, Kirchstraße 18,
26603 Aurich in einem Lichtbildvortrag vorstellen.


Naturschutzeinsatz im Osteregelser Moor   Körperliche Betätigung im Sinne des Arten- und Klimaschutzes

 

Am Samstag den 22.2.2020 lädt die Ökologische NABU-Station Ostfriesland zusammen mit dem NABU Aurich zu einem praktischen Biotoppflegeeinsatz im östlich von Aurich gelegenen Osteregelser Moor ein. Eingeladen sind alle Hilfswilligen unabhängig von einer Mitgliedschaft im NABU. Der Treffpunkt ist um 9 Uhr das Ende des Pfalzdorfer Grenzweges.

 

 

 

Ziel der geplanten Arbeiten ist die Verbesserung der Lebensräume von Kreuzottern, Moorfröschen und typischen Moorpflanzenarten wie Sonnentau, Moosbeere, Rosmarinheide oder Wollgräser. Hierzu sollen in offenen Moorbereichen aufkommenden Gehölze zurückgeschnitten werden. Da Gehölze durch die erhebliche Verstärkung der Wasserverdunstung im Moor diesem Wasser entziehen, wird die Zersetzung der Torfkörper durch bei Luftzutritt einsetzender mikrobieller Aktivität beschleunigt. Daher trägt der Arbeitseinsatz auch zum Klimaschutz bei, denn die im Torf festgelegten Kohlenstoffvorräte bleiben zu einem größeren Anteil im Boden. Ein weiteres Ziel des Naturschutzeinsatzes ist es, mit dem bei der Landschaftspflege anfallenden Material Winterquartiere für die Kreuzottern anzulegen.

 

Die Arbeiten werden auf Flächen durchgeführt, die entweder Dank des Engagements des langjährigen Vorsitzenden des NABU Aurich, Rüdiger Herrmann, dem NABU gehören oder wo dem NABU das Nießbrauchrecht zugesprochen wurde.

 

Helfer und Helferinnen sollten außer wetterfester Kleidung und Arbeitshandschuhen nach Möglichkeit auch Astscheren und eine Säge mitbringen. Sehr willkommen ist auch die Beteiligung von Helfern und Helferinnen mit der Motorsäge. Dies setzt voraus, dass die Berechtigung zum Führen der Motorsäge (Motorsägenschein) nachgewiesen werden kann.

 

Der ÖNSOF ist die Unterstützung der Unteren Naturschutzbehörde bei Aufgaben der Vor-Ort-Betreuung von Schutzgebieten Dank einer Förderung des Landes Niedersachsen möglich. Grundlage dafür ist eine Kooperationsvereinbarung mit  den Landkreisen Aurich und Wittmund sowie der Stadt Emden, die wiederum auf einem abgestimmten Konzept zur Stärkung der Betreuung von Schutzgebieten und für den Schutz bedrohter Arten fußt. Die jährlichen Arbeitspläne der Ökologischen Station werden einvernehmlich abgestimmt. Soweit Landesflächen davon – wie in diesem Fall - betroffen sind, auch mit den dafür zuständigen Landesbehörden. Träger der ÖNSOF ist der NABU Niedersachsen

 

 

 

Für Rückfragen:

 

 

 

Michael Steven, Leiter der Ökologischen NABU-Station Ostfriesland, Tel.: 0172-5146633

 

Edzard Boumann, NABU Aurich, Tel. 01515-4921707


Willkommen beim NABU Aurich

Für Mensch und Natur

Foto: Boumann  -  Gallische Feldwespe (Polistes dominula) auf Schlehe in Aurich-Kirchdorf
Foto: Boumann - Gallische Feldwespe (Polistes dominula) auf Schlehe in Aurich-Kirchdorf

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

 

In diesem Jahr bieten wir wieder eine Vielzahl naturkundlicher Exkursionen in die Natur an, bei denen Sie Gelegenheit haben, die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vor Ihrer Haustür kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Sie und viele schöne gemeinsame Beobachtungen!

  

Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier in Aurich aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren  Treffen vorbei. Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorstand oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.